Der Verbund

Der Evangelische Verbund Ruhr ist ein Zusammenschluss der Diakonie Ruhr und der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel. Die seit Juli 2011 bestehende Holding macht die beiden Partner-Unternehmen zum größten Evangelischen Arbeitgeber in der Region. Gemeinsam weisen die Diakonie Ruhr und die Evangelische Krankenhausgemeinschaft ein Umsatzvolumen von insgesamt 301 Mio. Euro auf (Stand 2017). Ziel des Zusammenschlusses ist es, an jedem Standort der beiden Partner umfassende Gesundheits- und Versorgungsleistungen aus einer Hand zu entwickeln. Beide Unternehmen haben ihre jeweiligen Unternehmensstrukturen beibehalten und agieren unabhängig voneinander.

Die Diakonie Ruhr steht für die Bereiche Altenpflege und Hilfe für Menschen mit Behinderungen. Die Evangelische Krankenhausgemeinschaft betreibt das EvK Castrop-Rauxel und das EvK Herne mit den Betriebsstellen in Herne-Mitte und Herne-Eickel sowie das EvK Witten. Durch die enge Verbindung der beteiligten Unternehmen in einer Holding entsteht ein umfassendes Leistungsangebot, das den Menschen in jeder Phase seines Lebens unterstützt.

Daten und Fakten

1.135 Krankenhausbetten     
28 Kliniken    
5.224 Mitarbeitende    
45.201 Zahl der stationären Patienten    
     
Pflegeeinrichtungen    
11 Alten- und Pflegeheime mit 987 Pflegeplätzen
   
2 Kurzzeitpflegen    
3 Tagespflegen    
10 Wohnanlagen    
5 Stützpunkte Ambulante Pflege    
     
Behindertenhilfe    
6 Wohnheime für Menschen mit Behinderung mit insgesamt 237 Plätzen    
Fachdienst Ambulant Betreutes Wohnen mit ca. 750 Nutzern    
Tagesstätte für Menschen mit psychischer Erkrankung
Beratungs-, Kontakt- und Entlastungsangebote
Integrative Kindertageseinrichtung mit 54 Plätzen
Werkstatt für behinderte Menschen mit ca. 680 Beschäftigten
Fachdienst berufliche Rehabilitation
Integrationsfachdienst
     
Gesamtumsatz   rund 301 Mio. €

Geographisch sind die verschiedenen Unternehmensteile in Bochum, Witten, Herne, Castrop-Rauxel, Dortmund und Lünen angesiedelt.